Bilderwarenkorb (0) Merkliste (0)

sFlipLock access, Panik-Sicherheits-Einsteckschloss motorisch 15574PE-SV-ZF

Panikfunktion E, zweiflügelig, selbstverriegelnd, Auswertung Schlosskontakte

Vorteile auf einen Blick

  • Angebaute Motoreinheit mit integrierter Motorsteuerung für die Grundfunktion(auf/zu). Mit geschaltetem Ausgang, wenn das Schloss motorisch entriegelt ist.
  • Anzeige der Offen-Position und Rückmeldung an elektrische Türantriebe.
  • Öffnungssignal (GND) z.B. via Fingerprint, Taster, Zeitschaltuhr, usw
  • Elektrische Schnittstelle RS 485, z.B. für direkte Kommunikation via Biometriescanner und Fehlerspeicher. Manipulationsschutz Öffnungsimpuls nur noch via BUS.
  • Auswertung pontentialfreier Kontakte (AWS):Türzustand (Wechsler), Drücker Panikseite (Wechsler), Verzögerter Riegelkontakt (Wechsler), Riegelkontakt (Wechsler), Zylinderkontakt
  • Kippfalle ermöglicht eine leichte motorische Entriegelung, auch bei Verzug der Türe.
  • Motorisches Öffnen unter 1,5 Sekunden
  • Geringer Stromverbrauch: 350 mA bei 24 V DC
  • Riegelvorschub 1-tourig, je 20 mm
  • Mechanische Selbstverriegelung
  • Version mit Rundzylinder oder Profilzylinder
  • Dornmass: 30 - 80 mm
  • Rundstulp in 18 und 20 mm Breite, Eckstulp in 24 mm Breite
  • Zulassung nach EN 1125
  • Zulassung nach EN 1634-1 bis 3 mit AWS
  • Zulassung nach EN 12209 Klasse 7
  • Zulassung nach EN 18251-2 Klasse 5
  • Einbruchhemmend bis Klasse RC2 in geeigneten Türsystemen erreichbar.

Produktbeschreibung

  • Das Verlassen bei verriegelter Türe, ist über den Innedrücker, eine Panikstange oder eine Pushbar jederzeit möglich. Diese ziehen den Langriegel zurück und gleichzeitig wird die Kippfalle weich (Panikfunktion). Von Aussen ist ein Knauf oder eine Griffstange montiert. Die Türe lässt sich über einen elektronischen Impuls, Fingerprint, Taster, Badge oder Zeitschaltuhr oder mit dem Schlüssel über den Wechsel von Aussen öffnen. Bei verriegelter Tür ist eine Notöffnung von außen über den Zylinder jederzeit möglich.Wenn die Türe schliesst, verriegelt das Schloss automatisch wieder (Selbstverriegelung). DIeses Schloss gibt es immer in Kombination mit einer Auswertesteuerung (AWS), sie dient dazu alle Kontakte des Motorschlosses sFlipLock access auswerten zu können. Das Motorschloss kann somit für definierte Zeiten geöffnet, geschlossen, in Tagstellung gefahren oder komplett verriegelt (gesperrt) werden. Die Versorgungsspannung für das Motorschloss wird ebenfalls von der AWS zur Verfügung gestellt. Im Notfallmodus (Netzausfall / Auslösung Brandmeldezentrale) wird das Motorschloss im geöffneten Zustand automatisch durch einen integrierten Puffer-Kondensator verriegelt. Beim separaten Sperreingang (verriegelt) werden alle Eingangssignale abgekoppelt, somit fährt das Motorschloss automatisch in Verrieglung. Nur erhältlich in Kombination mit einer Panik-Standflügelverriegelung. Diese ermöglicht immer ein Öffnen, auch bei verriegeltem Schloss des Gehflügels (Panikfunktion) mittels Drücker, Panikgarnitur oder Pushbar Selbstverriegelnd beim Schliessen der Türe durch Schaltschlossauslösung

Anwendungsgebiet

  • zweiflügelige Vollpaniktüren
  • Zutrittskontrolle und Gebäudemanagementanwendungen inkl. Busanbindung
  • Öffentliche Gebäude, Banken, Justizanstalten, Spitäler
  • Sicherheits-, Fluchtweg- und Feuerschutztüren im Objekt- und Industriebereich

Hinweis

  • Geeignet für Drehknopf- und Freilaufzylinder, nicht geeignet für externe Riegelkontakte. Für die U-Stulp Variante braucht es das Zubehör Unterlage B-15544. Dornmass 45/50/65 auf Anfrage. In Kombination mit einer Auswertesteuerung AWS (Art.Nr.14440213/14) und der Panik-Standflügelverriegelung 24413 oder 24473. Die AWS, die Panik-Standflügelverriegelung, das Anschlusskabel und die Schliessbleche müssen separat bestellt werden.
  • Rund-Rosetten (querverschraubt) erst ab Dornmass 45 mm.
  • Nur für Systempartner mit Schulungszertifikat.
Technische Daten
Bestellbare Varianten (72)
Passendes Zubehör